GESCHICHTE

Eine bewegte Vergangenheit

Die Weisse Düne hat in ihrer über 100jährigen Geschichte schon einiges erlebt. Wir nehmen Sie mit auf eine Entdeckungsreise in vergangene Zeiten!

 

1909 - 1949

Die „Weisse Düne“ wurde im Jahre 1909 in Meppel (NL) als Klara Katharina erbaut. Bis 1942 wurde das Schiff unter Segel betrieben. Anschließend erfolgte der Einbau einer Dieselmaschine. 1942 sank die Klara Katharina bei einem schweren Nordweststurm im Dollart vor Delfzijl (NL). Der Skipper, sein Bruder und seine Frau ertranken. Nach der Bergung übernahm der Neffe des Skippers, Karl Funk im Alter von 15 Jahren die „Weisse Düne“ und blieb 60 Jahre ihr Kapitän.

2000 - 2003

Im Jahre 2000 wurde das bis dato mehrfach umgebaute Frachtschiff zu einem exklusiven Traditions-Segelschoner zurückgebaut. Hier Auszüge aus einem Zeitungsartikel vom 1. Oktober 2000:

 

Weiße Düne strahlt in weißer Farbe

Leer. Die holländischen Schiffbauer sind fixe Arbeiter. Wenn sie in diesem Tempo weitermachen, kann der Umbau der Weißen Düne vielleicht schon Ende des Jahres abgeschlossen werden.

Auf der Scheeps Reparatie Werft (SRP) in Harlingen an der Nordseeküste wird die Weiße Düne derzeit für 1,5 Millonen D-Mark in einen Luxus-Zweimastsegler umgebaut. Wie berichtet, sind sämtliche Eisenarbeiten erledigt. Somit konnte das Schiff seine Rundreise durch Holland in Angriff nehmen.

In Den Helder wurde der künftige Stolz des Leeraner Hafens komplett mit dem Sandstrahlgerät bearbeitet und gereinigt. Anschließend nahm das Schiff wieder seine Fahrt Richtung Den Over auf. In einer dortigen Werft wurde zunächst das Bugstrahlruder montiert. Und dann wurde einiges für die Optik getan. Die Weiße Düne erhielt ihren Anstrich. Der besteht aus einer grauen Rostschutzgrundierung. Kaum war der erste Lack getrocknet, tauchte man das Segelschiff in weiße Lackfarbe und versah das Ganze noch mit zwei grünen Streifen. Jetzt strahlt die Weiße Düne bereits in jenem Glanz, mit dem sie Anfang kommenden Jahres auch in den Leeraner Hafen einfahren wird. 

2004 - heute

Sein Fahrtgebiet bis 2003 war das niederländische und deutsche Wattenmeer mit Heimathafen Leer / Ostfriesland. Von April 2004 bis Juni 2011 betrieb die Usedomer Schifffahrts- und Touristikgesellschaft mbH & Co KG mit Sitz in Wolgast die „Weisse Düne“ auf den Gewässern Vorpommerns. Ab Juni 2011 ist die neue Eignerin Kapitänin Jane Bothe. Gemeinsam mit Ihrer Familie schreibt sie die bewegte Geschichte der Weissen Düne weiter.

Segelschiffliebhaber haben die Möglichkeit, an einem Tagestörn oder Abendtörn teilzunehmen. Als Gruppe kann das Schiff auch exklusiv für viele Anlässe gechartert werden.  Die Möglichkeiten mit der „Weisse Düne“ die Gewässer Vorpommerns zu entdecken sind vielseitig. Willkommen an Bord!